LIESMICH.TXT Driver File Contents (hpdj500800wx64glge.exe)

ReadMe-Datei für den Hewlett-Packard HP-GL/2-Treiber für
Windows Server 2003 x64 Edition und Windows XP Professional x64 Edition

Produktname:                   HP Designjet HP-GL/2-Treiber für
                               Windows Server 2003 x64 Edition und
                               Windows XP Professional x64 Edition

Versionsnummer:                6.15

Unterstützte Sprachen:         Englisch, Französisch, Italienisch, Deutsch,
                               Portugiesisch, Spanisch, Japanisch, Koreanisch,
                               vereinfachtes Chinesisch, traditionelles Chinesisch

Unterstützte Produkte:         HP Designjet 500 (24 Zoll) + HP-GL/2-Karte
                               HP Designjet 500ps (24 Zoll) + HP-GL/2-Karte
                               HP Designjet 500 (42 Zoll) + HP-GL/2-Karte
                               HP Designjet 500ps (42 Zoll) + HP-GL/2-Karte
                               HP Designjet 500 plus 24"
                               HP Designjet 500 plus 42"
                               HP Designjet 500ps plus 24"
                               HP Designjet 500ps plus 42"

                               HP Designjet 800 (24 Zoll)
                               HP Designjet 800ps (24 Zoll)
                               HP Designjet 800 (42 Zoll)
                               HP Designjet 800ps (42 Zoll)
                          
Installationsanweisungen:      siehe ausführliche Anweisungen am
                               Ende dieser Datei

Betriebssystemvoraussetzungen: Windows Server 2003 x64 Edition oder
                               Windows XP Professional x64 Edition


HINWEISE ZU ANWENDUNGEN

Internetverknüpfungen in der Hilfedatei des Treibers

Die Hilfedatei des Treibers enthält hilfreiche Verknüpfungen für
Benutzer mit einem Internetzugang. 

Links zu folgenden Seiten sind vorhanden:

HP Homepage            http://www.hp.com/
HP Designjet Homepage  http://www.designjet.hp.com/

Probleme mit großen Dateien

Falls Probleme beim Drucken sehr großer Zeichnungen oder langer 
Plots auftreten, stellen Sie sicher, dass auf der Festplatte Ihres 
Systems mindestens 800 MB frei sind.

Es kann unter Umständen auch ratsam sein, das Druck-Spooling wie 
folgt zu deaktivieren:

Windows XP oder Windows Server 2003:
Start -> Systemsteuerung -> Drucker und Faxgeräte -> Eigenschaften
-> Erweitert -> "Druckaufträge direkt zum Drucker leiten"

Zeitüberschreitung bei komplexen Druckaufträgen

Sie müssen bei besonders komplexen Druckaufträgen möglicherweise die 
Spool-Einstellungen ändern. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

Windows XP oder Windows Server 2003:

Start -> Systemsteuerung -> Drucker und Faxgeräte -> Eigenschaften
-> Erweitert -> "Drucken beginnen, nachdem letzte Seite gespoolt wurde"

Farbraum

Sie sollten immer den Farbraum "sRGB" in Ihrer Anwendung auswählen, da 
andernfalls Farbtöne möglicherweise nicht richtig gedruckt werden. In 
diesem Treiber ist kein CMYK-Pfad verfügbar. Wenn Sie CMYK verwenden, 
nimmt die Anwendung eine Konvertierung in RGB vor. Stellen Sie daher 
sicher, dass die Konvertierung in sRGB erfolgt.

Großformatige Bilder und Adobe-Anwendungen

In Adobe Photoshop können beim Drucken großformatiger Bilder mit 
hohen Auflösungen oder auf großen Papierformaten Probleme auftreten.
Sie können schon im Voraus prüfen, ob ein solches Problem auftreten wird,
indem Sie in der Photoshop-Statusleiste auf den zweiten Bereich von links 
klicken. Es wird dann ein graues Rechteck (Druckseite) angezeigt, das von
einem weißen durchkreuzten Rechteck (Bild) überlagert wird. Rund um das
weiße Rechteck muss das graue Rechteck zu sehen sein. Ist dies nicht der 
Fall, wird das Bild möglicherweise abgeschnitten.

Um dieses Problem zu vermeiden, klicken Sie auf der Registerkarte mit den
Diensten auf das Menü zur Fehlerbehebung, und aktivieren Sie die Option zur
Kompatibilität mit 16-Bit-Anwendungen. Der Druckertreiber meldet dann eine 
geringere Auflösung an Photoshop, damit das Bild gedruckt werden kann. 
Verwenden Sie diese Option aber nur zur Behebung von Problemen, da die 
verringerte Auflösung zu einer schlechteren Druckqualität führen kann. 

Ein ähnliches Problem kann auch bei Adobe Acrobat auftreten.

Auswählen von Standardseitenformaten in Microsoft Word

Wenn Sie das Seitenformat in Microsoft Word aus einer bestimmte Gruppe 
von Standardformaten (z. B. ANSI oder ISO) auswählen möchten, müssen 
Sie diese Papierformate zuerst in der Registerkarte "Papierstandards" 
(Paper Standards) des Treibers aktivieren.


INSTALLATIONSANWEISUNGEN

Führen Sie die Treiberinstallation unter Windows durch. Es ist zu empfehlen,
den Computer vorher neu zu starten.

Manuelle Installation

1. Wenn die Druckaufträge direkt über das Netzwerk an den Drucker 
gesendet werden sollen, ohne dass sie auf einem anderen Computer 
gespeichert werden, müssen Sie vor der Installation des Treibers einen 
Netzwerkanschluss erstellen (schlagen Sie hierzu in Ihrer 
Netzwerkdokumentation nach, oder wenden Sie sich an den Netzwerkadministrator).

2. Klicken Sie in Windows XP oder Windows Server 2003 auf "Start", "Systemsteuerung",
"Drucker und andere Hardware", "Drucker und Faxgeräte". Klicken Sie anschließend 
im Frame "Druckeraufgaben" auf "Drucker hinzufügen".

3. Der Assistent führt Sie nun durch die Treiberinstallation. Beantworten Sie 
dabei folgende Fragen entsprechend Ihrer Systemkonfiguration.

Sie werden gefragt, ob Ihr Drucker direkt an den Computer oder indirekt 
über einen anderen Computer angeschlossen ist.

Wählen Sie:

* "Arbeitsplatz" oder "Lokaler Drucker", wenn die Druckdaten direkt über 
ein Kabel oder ein Netzwerk an den Drucker gesendet werden, ohne zunächst
auf einem anderen Computer gespeichert zu werden.

* "Netzwerkdrucker", wenn Sie die Druckaufträge über einen anderen 
Computer an den Drucker senden. In diesem Fall werden alle Einstellungen 
des Druckers von einem Druckerserver verwaltet, der vom Administrator 
eingerichtet wurde.

Klicken Sie im Fenster zur Auswahl von Hersteller und Druckermodell 
auf die Schaltfläche "Datenträger...".

Geben Sie im Dialogfeld "Installation von Datenträger" den Pfad des 
Treibers auf der CD-ROM ein (das Verzeichnis mit dieser ReadMe-Datei), 
und klicken Sie auf "OK". Wählen Sie Ihren HP Designjet-Drucker in 
der Liste aus, und klicken Sie auf "Weiter".

Wenn Sie mehrere Treiber installieren möchten, müssen Sie diesen 
Schritt entsprechend oft durchführen.

Sie werden möglicherweise gefragt, ob Sie den vorhandenen Treiber 
beibehalten oder den neuen verwenden möchten.

Wählen Sie "Vorhandenen Treiber ersetzen".

Sie werden zuletzt gefragt, ob eine Testseite gedruckt werden soll.

Wir empfehlen, dass Sie diese Frage mit "Ja" beantworten. Durch das 
Drucken einer Testseite kann die Kommunikationsverbindung zwischen 
System und Drucker überprüft werden.

Wenn Sie den Treiber für Computer mit Windows 98 oder Me freigeben, 
werden Sie informiert, dass eine Datei von Windows 98 oder Me benötigt 
wird. Alle erforderlichen Dateien befinden sich zwei Ebenen oberhalb dieser 
Textdatei im Verzeichnis "9X".

(c) Copyright 2001-2006 Hewlett-Packard Development Company, LP. 
Alle Rechte vorbehalten. 
Version 6.15, April 2006

HP erteilt Ihnen eine kostenlose eingeschränkte Lizenz zur Nutzung 
dieser Software (und der zugehörigen Dokumentation), sofern diese 
ausschließlich für einen Hewlett-Packard Drucker verwendet wird. 
Sie dürfen die Software (und die zugehörige Dokumentation) kopieren 
und weitergeben, sofern die ausschließliche Verwendung für 
Hewlett-Packard Drucker sichergestellt ist, keine Änderungen 
durchgeführt werden, die Weitergabe als vollständiges Paket erfolgt, 
kein Verkauf mit Gewinn stattfindet und auf die Verwendung für 
Drucker von Hewlett-Packard hingewiesen wird.
Download Driver Pack

How To Update Drivers Manually

After your driver has been downloaded, follow these simple steps to install it.

  • Expand the archive file (if the download file is in zip or rar format).

  • If the expanded file has an .exe extension, double click it and follow the installation instructions.

  • Otherwise, open Device Manager by right-clicking the Start menu and selecting Device Manager.

  • Find the device and model you want to update in the device list.

  • Double-click on it to open the Properties dialog box.

  • From the Properties dialog box, select the Driver tab.

  • Click the Update Driver button, then follow the instructions.

Very important: You must reboot your system to ensure that any driver updates have taken effect.

For more help, visit our Driver Support section for step-by-step videos on how to install drivers for every file type.

server: web3, load: 0.62