LIESMICH.txt Driver File Contents (SYII_W9X.EXE)

        #
        | LIESMICH Datei fuer
        |
        | ELSA Windows 98 Treiber, Ver. 4.12.01.0206-0140  
        |
        |       Synergy II
        |
        | Copyright (c) 2000 ELSA AG (Aachen, Germany)
        |
        | ELSA AG                  Internet   : http://www.elsa.de
        | Sonnenweg 11
        | 52070 Aachen
        | Germany
        |
        | ELSA Inc.                Internet   : http://www.elsa.com
        | 1630 Zanker Road,
        | San Jose, CA 95112
        | USA
        |
        | ELSA Asia Inc.           Internet   : http://www.elsa.com
        | 7F-11, No. 188, Sec. 5
        | Nanking East Road
        | Taipei 105
        | Taiwan, R. O. C.
        |
        | ELSA Japan Inc.          Internet   : http://www.elsa.com
        | Mita Suzuki Building 3F
        | 5-20-14 Shiba, Minato-ku
        | Tokyo 108-0014
        | Japan
        |
        | 13.09.2000, MHorbach, MLiedtke


        Inhaltsuebersicht

        1. Uebersicht
        2. Inhalt
        3. Installation
        4. Versions Hinweise
        5. Hinweise zum Treiber
        6. Bekannte Fehler und Betriebshinweise


------------------------------------------------------------------------

1.      Uebersicht

        Dieses Treiberpaket enthaelt den ELSA Display Treiber
        fuer Microsoft Windows 98.

        Der Treiber unterstuetzt 256, 65536 und 16 Millionen Farben in
        allen Aufloesungen, die sich mit der eingesetzten ELSA Grafik-
        karte einstellen lassen.


------------------------------------------------------------------------

2.      Inhalt

        Das Verzeichnis enthaelt folgende Dateien:

        LIESMICH.TXT    Die Datei, die Sie gerade lesen
        README.TXT      Englische Version der Datei LIESMICH.TXT
        VERSION.TXT     Versions-Info zum Treiber und den Tools
        ELSASII.CAB     Display Treiber fuer Synergy II
        ELSASII.INF     Installationsdatei fuer Treiber und Tools
        ELSAEXST.CAB    Dialogseite "ELSA Treiber Einstellungen"
        WINMAN.CAB      Dialogseite "ELSA Einstellungen"
        ST3DSET.CAB     Dialogseite "ELSA Stereo" (optional)
        GAMMACTL.MPG    Settings - Movie (optional - nur auf CD)
        GAMMACTL.CAB    Dialogseite "ELSA ColorControl"
        DRVTOOLS        Ordner mit dazugehoerigen Tools wie "ELSA Info",
                        "WINman Suite", und "ELSA Stereo" (die drei
                        letztgenannten Tools sind optional bzw. je
                        nach Hardwareunterstuetzung Ihrer ELSA
                        Grafikkarte verfuegbar.)

        Sollten Sie Probleme bei der Installation haben, stellen Sie
        bitte sicher, dass alle aufgelisteten Dateien vorhanden sind.


------------------------------------------------------------------------

3.      Installation

        Dieser Abschnitt beschreibt die Schritte, die notwendig sind,
        um den ELSA Grafiktreiber mit Tools auf einem Windows 98 System
        zu installieren.

3.1     Installation der ELSA Grafikkarte unter Windows 98

        Bauen Sie die bisher genutzte Grafikkarte aus Ihrem Computer
        aus und Ihre neue ELSA Grafikkarte ein.
        Beim erneuten Start von Windows 98 erkennt das Betriebssystem
        zunaechst die neue Hardware als "VGA Adapter" bzw. je nach
        Version des verwendeten Betriebssystems, sogar den, auf der
        Karte verbauten Chiptyp und schlaegt dann einen entsprechenden
        Treiber vor. Der Assistent fuer Geraetetreiber-Updates fordert
        Sie dann auf, auf einen Datentraeger mit aktuelleren Treiber-
        dateien zu verweisen . Erfahrene Windows-Anwender koennen jetzt
        nach der unter 3.4, Windows WHQL-konforme Installationsweise,
        beschriebenen Methode fortfahren. Wenn Sie eine einfachere
        Installationsmethode bevorzugen oder den Treiber als *.EXE-Datei
        aus dem Web bezogen haben, sollten Sie zunaechst einfach den von
        Windows vorgeschlagenen "PCI Standard VGA" Treiber akzeptieren
        und gegebenenfalls, -nach Aufforderung, das System neu starten.
        Die Installation fuehren Sie dann spaeter mittels der aus-
        fuehrbaren *.EXE Datei oder mittels der mitgelieferten CD durch.

3.2     Installation per CD

        In einer aktiven Windows 98 Sitzung legen Sie bitte die
        Treiber CD-ROM in Ihr Laufwerk ein. Normalerweise startet
        nach der Erkennung der CD, ein Setup-Programm. Nur wenn Sie
        'Automatische Benachrichtigung beim Wechsel' in Ihrer Windows
        - Systemumgebung deaktiviert haben, wird es notwendig sein,
        im Wurzelverzeichnis der CD die Datei Setup.exe, per Doppelklick
        manuell zu starten. Sie koennen anschliessend die gewuenschten
        Komponenten auswaehlen. Nach dem Neustart Ihres Systems wird Ihr
        Monitor erkannt und Sie waehlen Aufloesung und Farbtiefe, Ihren
        persoenlichen Wuenschen entsprechend.

3.3     Installation von Treiberpaketen aus dem Web

        Die Pakete aus dem Web sind selbstextrahierende EXE-Dateien. Das
        Setup kopiert temporaer alle, zur Installation benoetigten
        Dateien nach z.B. C:\ELSAINST um sie anschliessend, automatisch
        richtig zu installieren. Dieses Setup installiert nicht nur den
        Treiber, sondern gleichzeitig auch die entsprechenden Tools.

        Nachdem die automatische Installation abgeschlossen ist oder
        auch manuell abgebrochen wurde, werden die temporaeren Dateien
        samt "ELSAINST" Verzeichnis wieder von Ihrer Festplatte
        geloescht.

3.4     Microsoft WHQL-konforme Installationsweise

        Nachdem Windows Ihre ELSA Grafikkarte erkannt hat, waehlen Sie
        'Diskette...'. Wenn Sie ein Treiberupdate durchfuehren, waehlen
        Sie 'Aendern' unter 'Erweiterte...' in den Einstellungen von
        Anzeige.
        Mittels 'Durchsuchen' verweisen Sie auf der ELSA CD auf das zu
        Ihrer Grafikkarte passende Verzeichnis (z.B. \WIN9x\STANDARD).
        Nach der Aufforderung "Datentraeger einlegen" geben Sie den
        Namen des passenden Verzeichnisses gegebenenfalls erneut ein.
        Nach dem Neustart von Windows 98 sind die ELSA Treiber aktiv.
        Ist die ELSA Grafikkarte nicht Ihre primaere Grafikkarte, wird
        sie aktiviert, indem man in den Windows-Einstellungen auf die
        Darstellung des zugehoerigen Monitors klickt.


3.5     Installationsumfang

        Mit dem Treiber werden die "ELSA Einstellungen", die
        "ELSA  Treiber Einstellungen", "ELSA ColorControl" und ein
        OpenGL ICD installiert. Das in den selbstextrahierenden
        Treiberpaketen enthaltene Setup oder das Setup der CD
        installiert zusaetzlich Tools wie "ELSA WINman Suite" und "ELSA
        Info".
        Wenn Ihre Grafikkarte mit Video I/O Anschluessen ausgestattet
        ist, werden die erforderlichen Treiber dafuer ebenfalls
        installiert.

        Unter Windows 98 ist es mit den ELSA Treibern jederzeit
        moeglich, die Aufloesung zu veraendern, ohne das System neu zu
        starten.

3.6     Installation der Videofunktionen (optional, je nach Hardware)

        Im Ordner "DRVTOOLS" des Treiberverzeichnis finden Sie eine-
        bzw. mehrere *.INF Dateien welche abhaengig von der Hardware-
        ausstattung der Grafikkarte und dem installierten Betriebssytem,
        manuell zu installieren sind.

        Bitte markieren sie die fuer Ihre Arbeitsumgebung notwendige
        *.inf Datei mit der linken Maustaste, oeffnen mit der rechten
        Maustaste das kontextsensitive Menue und waehlen dort
        "Installieren".

        Nach einem evtl. Neustart des Systems sind die erweiterten
        Features in Windows integriert und aktiv.

        Grafikkartenabhaengige moegliche Installationen:
        - ELSATOOL.INF  WINman Suite und ELSA Info fuer alle
                        ELSA Grafikkarten

        - VIDEOIO.INF   nur fuer Grafikkarten mit Video IN/OUT Adapter

        - Evidctrl.INF  ELSA VideoControl Tool, - nur nutzbar mit
                        der WDM Unterstuetzung von Windows98.


------------------------------------------------------------------------

4.      Versions-Hinweise

        Dieser Abschnitt beschreibt die Aenderungen bezueglich der
        letzen Version(en) dieser Treiber.

        Version 4.12.01.0206-0140
        - basiert auf NVIDIA Version 530
        - unterstuetzt ELSA 3D REVELATOR

        Version 4.12.01.0204-0010
        - Bugfix: Windows bliebt stehen, wenn man nach der Treiber-
          Installation auf ein frisches Windows die Farbtiefe von 8Bpp
          auf 16 Bpp umgeschaltet hat.

        Version 4.12.01.0204-0000
        - basiert auf NVIDIA Version 522

        Version 4.12.01.0202-0060
        - basiert auf NVIDIA Version 516
        - In-Game-Control und ELSA-Logo in DirectX Programmen sind neu.
        - Stereo Screenshots koennen nun auch im JPS-Format gespeichert
          werden.
        - Absturz mit Flat Panel behoben

        Version 4.12.01.0202-0000
        - basiert auf NVIDIA Version 516

        Version 4.12.01.0200-0000
        - basiert auf NVIDIA Version 513

        Version 4.12.01.0116-0000
        - basiert auf NVIDIA Version 375

        Version 4.12.01.0114-0000
        - basiert auf NVIDIA Version 372

        Version 4.12.01.0112-0000
        - basiert auf NVIDIA Version 369

        Version 4.12.01.0100-0002
        - Erste freigegebene Version
        - voller DirectX7 support (zwingend notwendig)


------------------------------------------------------------------------

5.      Hinweise zum Treiber


5.1     DirectDraw/Direct3D

        Die Treiber unterstuetzen die DirectX7-Komponenten DirectDraw/
        Direct3D. Jedoch sind die Microsoft-Komponenten von DirectDraw/
        Direct3D noch NICHT im Standardlieferumfang von Windows 98
        enthalten. Damit DirectDraw/ Direct3D verwendet werden kann,
        muss ein aktuelles DirectX7 installiert werden.

        Um DirectDraw/Direct3D zu installieren waehlen Sie bitte den
        entsprechenden Menuepunkt auf der Treiber CD Oberflaeche
        oder wechseln Sie mit dem Explorer direkt auf die CD und starten
        die Installation der entsprechenden DirektX Version.


5.2     DirectX7 fuer Windows 98:

        Die Installation dieser neuesten Version von Microsoft DirectX
        ist zur Erreichung des vollen Leistungsumfangs zwingend
        erforderlich.

        Das Update (DXsetup.exe) ist zu finden  in:

        z.B.: CD Laufwerk:\APPS\DIRECTX7


5.3     AGP unter Windows 95/98

        Fuer die fuer den einwandfreien Betrieb der Grafikkarte not-
        wendige AGP-Unterstuetzung unter Windows 95 benoetigt man
        Windows 95 OSR-2.1, besser Version 2.5 . Dieses erhaelt man
        durch das USB-Update "USBSUPP.EXE" auf einem vorhandenen
        Windows 95b (OSR2.0).

        Die installierte Windows-Version kann man in der Registry unter
        HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\
        Version und VersionNumber finden.
        Fuer OSR-2.1 lauten die Eintraege:

        Version       "Windows95"
        VersionNumber "4.03.1212" oder "4.03.1214"

        Ist Ihr Mainboard mit einem nicht Intel Chipsatz bestueckt,
        kann es notwendig sein, ein sogenanntes Patch des jeweiligen
        Chipsatzherstellers, z.B. VIA, ALI, installieren zu muessen
        um alle spezifischen Funktionen des AGP Busses nutzen zu
        koennen. Dieses Patch liegt entweder dem System bzw. Mainboard
        bei oder aber ist erhaeltlich ueber die Internetseiten des
        jeweiligen Herstellers.

        http://www.via.com.tw/
        http://www.ali.com.tw/

        Im Zweifelsfall fragen Sie bitte den Hersteller
        Ihres Systems.


5.4     Frei definierbare Bildwiederholraten (Timings)
        mit "ELSA Settings" (WINman)

        Um korrekte Einstellmoeglichkeiten, frei definierter Monitor-
        timings zu gewaehrleisten, ist es zwingend notwendig die vom
        Monitorhersteller mitgelieferte INF - Datei einzubinden.
        Weitere Information finden sich weiter oben in dieser Datei
        oder aber in der Dokumentation zu Windows.

------------------------------------------------------------------------

6.      Bekannte Fehler und Betriebshinweise

        Dieser Abschnitt beschreibt Merkwuerdigkeiten bzw. Probleme und
        gibt zum Teil Tips zur Umgehung.

        - Sollte es bei 3D Spielen zu Blitzeffekten waehrend der Nutzung
          der "3D Stereo" Funktion kommen, ueberpruefen Sie bitte ob bei
          Verwendung des Joysticks im Konfigurationsdialog des Steuer-
          geraetes unter:

          Start - >Einstellungen -> Systemsteuerung -> Gamecontroller

          auf der Karteikarte "Erweitert" die Checkbox "Poll mit
          Interrupt eingeschaltet", aktiviert ist.

        - Bei Benutzung der "kein Warten auf Vsync" Funktion unter
          den "ELSA Treiber Einstellungen" wird der "3D Revelator"
          Stereo Support deaktiviert.

        - Wenn "ELSA Stereo" Support aktiviert ist, ist die
          Transform & Lighting Beschleunigung voruebergehend
          deaktiviert.

        - Um die einwandfreie Funktion Ihrer ELSA Grafikkarte
          auf Windows 98 Systemen gewaehrleisten zu koennen, ist
          es bei Mainboards mit VIA (Apollo, MVP3 usw.) Chipsaetzen
          zwingend erforderlich, den VIAGARTD.VXD Version 3.3 oder neuer
          zu installieren.

          Dieses sogenannte "VIA AGP driver" -Patch erhalten sie im
          Internet unter:

          HTTP://WWW.VIA.COM.TW

          oder von Ihrem Systemhaendler.

        - Taskswitching waehrend aktiven 3D-Anwendungen kann zu Textur-
          fehldarstellungen fuehren.

        - OpenGL-Bildschirmschoner stuerzen gelegentlich ab, wenn
          manuell oder auch durch das System, zusaetzlich ein
          Standbymodus eingeleitet wird.

        - Standby-Modi waehrend 3D-Anwendungen koennen unter Windows 98
          zu Systemabstuerzen fuehren.

        - Mausspuren werden nicht dargestellt, weil diese Windows-
          Funktionalitaet vom NVIDIA-Chip in Hardware beschleunigt wird.

        - Unter Windows 95 kann es vermehrt zu Problemen mit aktuellen
          Spielen kommen.
------------------------------------------------------------------------
Download Driver Pack

How To Update Drivers Manually

After your driver has been downloaded, follow these simple steps to install it.

  • Expand the archive file (if the download file is in zip or rar format).

  • If the expanded file has an .exe extension, double click it and follow the installation instructions.

  • Otherwise, open Device Manager by right-clicking the Start menu and selecting Device Manager.

  • Find the device and model you want to update in the device list.

  • Double-click on it to open the Properties dialog box.

  • From the Properties dialog box, select the Driver tab.

  • Click the Update Driver button, then follow the instructions.

Very important: You must reboot your system to ensure that any driver updates have taken effect.

For more help, visit our Driver Support section for step-by-step videos on how to install drivers for every file type.

server: web2, load: 0.77