LIESMICH.TXT Driver File Contents (GLSYNT4B.ZIP)

        #
        | LIESMICH Datei fuer GLoria Synergy
        |
        | ELSA Grafikkarten-Treiber fuer Windows NT 4.00 Build 1381
        |
        | Version: 5.36.00.418 BETA Not For Resale
        |
        | (c) 1999 ELSA AG, Aachen (Germany)
        |
        | ELSA AG                  Internet   : http://www.elsa.de
        | Sonnenweg 11             LocalWeb   : +49-(0)241-938800
        | D-52070 Aachen
        |
        | ELSA Inc.                Internet   : http://www.elsa.com
        | 2231 Calle De Luna
        | Santa Clara, CA 95054
        | USA
        |
        | ELSA Asia Inc.           Internet   : http://www.elsa.com
        | 7F-11, No. 188, Sec. 5
        | Nanking East Road
        | Taipei 105
        | Taiwan, R. O. C.
        |
        | ELSA Japan Inc.          Internet   : http://www.elsa.com
        | Mita Suzuki Building 3F
        | 5-20-14 Shiba, Minato-ku
        | Tokyo 108-0014
        | Japan
        |
        | 26.04.1999, CBuersch

        Inhaltsuebersicht:

        1.      Einleitung
        2.      Installation / Deinstallation
        3.      Zusaetzliche Konfigurationsmoeglichkeiten
        4.      Bekannte Probleme
        5.      History

-------------------------------------------------------------------

1       Einleitung

        Diese Datei erklaert, wie Sie die ELSA-Windows NT Treiber-
        software fuer Ihre ELSA Grafikkarte installieren und konfi-
        gurieren koennen.

1.1     Systemvoraussetzungen

        Diese Treibersoftware laeuft auf ELSA Grafikkarten fuer den
        AGP- und PCI-Bus.

1.2     Weitere Informationen

        Fuer weitere Informationen ueber die Konfiguration Ihres
        ELSA Grafiktreibers benutzen Sie bitte die Windows-Hilfe
        oder die Hilfen zu den ELSA Utilities.

-------------------------------------------------------------------

2       Installation / Deinstallation

        Hinweis: Dieser Grafiktreiber laeuft nur mit dem
        Betriebssystem Windows NT 4.0 und darf nur fuer dieses
        installiert werden. 

        Sie koennen Ihren ELSA Grafik-Treiber auf verschiedene
        Arten installieren:

        - Automatische Installation durch das ELSA Setup Utility
          (2.1)
        - Ueber den Windows Dialog "Eigenschaften von Anzeige"
          (2.2)
        
2.1     Automatische Installation durch das ELSA Setup Utility

        Starten sie Windows NT und starten Sie das Programm
        SETUP.EXE, indem Sie entweder im Explorer darauf
        doppelklicken oder in der Task-Leiste unter "Start" den
        Menuepunkt "Ausfuehren..." waehlen. Hier ist nun der
        komplette Pfad zur Datei SETUP.EXE anzugeben. Bestaetigen
        Sie mit "OK".

        Hinweis:
        Alle Programme, insbesondere ELSA Tools, muessen
        vor Aufruf von Setup.exe beendet werden.

2.2     Manuelle Installation Ueber den Windows Dialog 
        "Eigenschaften von Anzeige"

        Hinweis: Installieren Sie bitte zuerst den Standard-VGA
                 Treiber, fahren Sie dann den Rechner herunter, 
                 und bauen Sie Ihre GLoria Synergy ein.
                 Wenn Sie einen aelteren ELSA-Grafiktreiber aktu-
                 alisieren wollen, stellen Sie sicher, daß sie vor 
                 der Installation des neuen Treibers alle zum alten
                 Treiber gehoerenden Zusatzprogramme deinstallieren.
                 (s.a. 2.4.2)
                 Andernfalls kann es sein, daß bei der Installation
                 nicht alle Zusatzprogramme aktualisiert werden.
                 In diesem Fall hilft ein erneuter Bootvorgang.
                 
        Klicken Sie in der Task-Leiste/Start/Einstellungen den
        Eintrag "Systemsteuerung" an und waehlen Sie dann "Anzeige"
        oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop
        und waehlen Sie "Eigenschaften" im PopUp-Menue.
        Im Reiter "Einstellungen" selektieren Sie die Schaltflaeche
        "Konfiguration aendern...". Im folgenden Dialog waehlen Sie
        "Aendern..." an, um die ELSA-Grafikkarte auszuwaehlen.
        Es erscheint die "Grafikkarte auswaehlen"-Dialogbox mit
        einer Auswahl verfuegbarer Treiber.

        Waehlen Sie die Schaltflaeche "Andere..." in der unteren
        rechten Ecke der Dialogbox an. Es erscheint der Dialog
        "Installieren von Diskette" mit einer Laufwerks- bzw. einer
        Pfadangabe ("A:\"). Aendern Sie diesen Eintrag auf den
        Pfad, unter dem die Treiberdateien fuer Ihre Karte zu
        finden sind (z. B. "D:\GLoria\Synergy\WINNT40") und
        bestaetigen Sie mit "Fortsetzen". Es wird nun eine Liste
        mit ELSA Grafik-Treibern angezeigt.

        Waehlen Sie den fuer Ihre Karte passenden Treiber aus und
        bestaetigen Sie den Dialog. Nachdem Sie die Warnung, dass
        ein Treiber eines Drittherstellers installiert wird,
        bestaetigt haben, wird der Treiber installiert.

        Hinweis: Unter Windows NT 4.0 koennen Bildschirmtreiber
                 NICHT dynamisch geladen werden. Dies ist ein
                 Problem des Betriebssystems !

        Um den Treiber zu aktivieren muss Windows NT neu gestartet
        werden. Waehlen Sie in dem zugehoerigen Dialog deshalb
        "Ja". Das System wird nun neu gebootet und startet mit dem
        neuen Grafiktreiber. Die Erstinstallation ist damit
        abgeschlossen.

        Die Erstinstallation des ELSA-Treibers fuer Microsoft
        Windows NT 4.0 installiert den Treiber fuer eine Aufloesung
        von 640*480 Bildpunkten bei 60 Hz Bildwechselfrequenz.

        Hinweis: Der ELSA-OpenGL Treiber wird automatisch bei der
                 Installation der Windows NT 4.0 Treiber
                 installiert.
                 Ferner ist keine gesonderte Installation fuer
                 die Mehrschirmfaehigkeit notwendig.

2.3     Ermitteln der Treiber-Versionsnummer

2.3.1   Ermitteln der Versionsnummern ueber den Windows Dialog 
        "Eigenschaften von Anzeige"

        Waehlen Sie in der Startleiste unter Einstellungen die
        Systemsteuerung, darin das Symbol "Anzeige".
        Waehlen Sie den Karteireiter "Einstellungen"
        und dort die Schaltflaeche "Konfiguration aendern...".

        Im darauf folgenden Dialog werden Ihnen u.a. der
        Grafikkarten hersteller, die Treiberversionsnummer sowie
        die gerade benutzten Treiberdateien angezeigt.

        Hinweis: Wenn Sie dort "Versionsinformation fehlt" lesen,
                 haben Sie als Systemsprache nicht US-Englisch
                 eingestellt. Dieses Problem tritt bei allen
                 nicht-amerikanischen NT-Installationen auf und ist
                 ein Problem des Betriebssystems.

2.3.2   Ermitteln der Treiber-Versionsnummer ueber die
        Treiber-Datei

        Lassen Sie sich mit dem Explorer die Dateiattribute einer
        der Dateien EGLPM.SYS oder EMGLPD.DLL anzeigen. In der
        Registerkarte "Version" finden Sie die Versionsnummer der
        Datei. Die Datei EGLPM.SYS finden Sie im Verzeichnis
        \SYSTEM32\DRIVERS, die Datei EMGLPD.DLL im SYSTEM32-
        Verzeichnis von Windows NT.

2.3.1   Ermitteln der Versionsnummern mit ELSAInfo

        Starten Sie den Dialog 'Eigenschaften von Anzeige',
        indem Sie auf dem Desktop die rechte Maustaste druecken,
        oder im Startmenue die Systemsteuerung aufrufen, darin das
        Symbol 'Anzeige' auswaehlen und dann auf die 'ELSA Info'
        Seite wechseln. 
    
2.4     Deinstallation
    
2.4.1   Deinstallation des Grafiktreibers

        Installieren Sie den Microsoft Standard VGA Treiber.
        Nach einem Neustart des Rechners koennen Sie die Dateien 
        EGLPM.SYS, EMGLPD.DLL und EOGLP.DLL loeschen.
        Die Datei EGLPM.SYS finden Sie im Verzeichnis 
        SYSTEM32\DRIVERS, die DLLs im SYSTEM32-Verzeichnis der
        aktiven Windows NT4.0 Installation.

2.4.2   Deinstallation der Zusatzprogramme
    
        Waehlen Sie in der Startleiste unter Einstellungen die 
        Systemsteuerung, darin den Eintrag "Software". 
        Waehlen Sie den Karteireiter "Hinzufuegen/Entfernen".
        Hier koennen Sie die Zusatzprogramme auswaehlen, die Sie 
        deinstallieren wollen.
        
-------------------------------------------------------------------

3       Zusaetzliche Konfigurationsmoeglichkeiten

3.1     Zusaetzliche Programme

3.1.1   ELSA WinmanSuite

        Die ELSA WinmanSuite ist ein Programm, welches sich in die
        Taskleiste ihres Betriebssystems integriert. Mit einem
        Mausklick auf das WinmanSuite-Icon klappt ein Menue auf, in
        dem Sie schnellen Zugriff auf alle installierten ELSA Tools
        haben.

3.1.2   ELSA Desktop

        Mit dem ELSA Desktop lassen sich Mehrschirmumgebungen
        konfigurieren. Sie finden es als Registerkarte in den
        "Eigenschaften von Anzeige" oder bei installierter
        WinmanSuite in deren Menue. Eine detaillierte Beschreibung
        der Funktionalitaet finden Sie, wenn Sie auf den
        HILFE-Schalter des Tools klicken.

        Anmerkung: Dieses Tool steht nur bei aktivierten
                   Mehrschirmaufloesungen zur Verfuegung.

3.1.3   ELSA Hotkeys

        Die ELSA Hotkeys erlauben es Ihnen, fuer bestimmte Aktionen
        Tastenkombinationen festzulegen, z.B. um oft benoetigte
        Programme zu starten oder die Fensteranordnung zu
        beeinflussen. Sie finden die Hotkeys als Registerkarte in
        den "Eigenschaften von Anzeige" oder bei installierter
        WinmanSuite in deren Menue. Eine detaillierte Beschreibung
        der Funktionalitaet finden Sie, wenn Sie auf den
        HILFE-Schalter des Tools klicken.

3.1.4   ELSA Einstellungen

        Die ELSA Einstellungen (der Winman) sind das
        "Kommando-Center" des Grafiktreibers. Hier koennen Sie alle
        grundsaetzlichen Anzeigeeigenschaften beeinflussen, wie
        z.B. Aufloesung, Farbtiefe, Bildwiederholrate, Ein- oder
        Mehrschirmbetrieb. Sie koennen hier Monitore konfigurieren,
        virtuelle Aufloesungen (Panning) einstellen, die Reihenfolge
        und Anordnung der Monitore vertauschen und noch einiges
        mehr. Eine ausfuehrliche Hilfe aller verfuegbaren
        Einstellungsmoeglichkeiten finden Sie, wenn Sie bei
        aktivierter ELSA Einstellungen-Registerkarte mit der Maus
        auf das Fragezeichen in der rechten oberen Fensterecke
        klicken, und danach auf den Bereich des Fensters, zu dem
        Sie Hilfe benoetigen. Bestaetigen Sie jetzt die Frage nach
        ausfuehrlicher Hilfe durch Klicken auf die
        "OK"-Schaltflaeche.

3.1.5   ELSA Applikations Einstellungen

        Mit den ELSA Applikations Einstellungen kann das Verhalten 
        der 3D-Beschleunigung auf ELSA GLoria Grafikkarten beein-
        flusst werden. Sie finden dieses Tool als Registerkarte in 
        den "Eigenschaften von Anzeige" oder bei installierter
        WinmanSuite in deren Menue. Eine detaillierte Beschreibung
        der Funktionalitaet finden Sie, wenn Sie auf den
        HILFE-Schalter des Tools klicken.

3.1.6   Video Ausgabe (nur fuer Karten mit Video Ein-u. Ausgaengen)
      
        Diese Registerkarte bietet Einstellungsmoeglichkeiten fuer 
        saemtliche, den Videoausgang Ihrer Grafikkarte betreffende 
        Features.
      
        Anmerkung: Dieses Tool steht nicht bei aktivierten 
                   Mehrschirmaufloesungen zur Verfuegung.
                   
3.1.7   ELSA Info

        Mit ELSA Info steht Ihnen ein Hilfsmittel zur Verfuegung,
        welches Ihnen auf einen Blick alle relevanten Informationen
        zu Ihrer Systemkonfiguration liefert. In erster Linie han-
        delt es sich hier um ein Diagnosewerkzeug,welches Sie bei 
        eventuellen Konfigurationsproblemen Ihres Grafiksystems 
        unterstuetzen soll. Sie koennen alle angezeigten Informa-
        tionen menuegesteuert in eine Datei ausgeben lassen. 
        Die so erzeugte Datei kann bei Supportanfragen verwendet 
        werden, um eine schnelle und effiziente Hilfe zu gewaehr-
        leisten.
       
3.2     ELSA POWERlib

        ELSA bietet optional fuer den Programmierer das Toolkit
        POWERlib an, mit dem Applikationen erstellt werden koennen,
        die die ELSA Grafikkarten zur grafischen Ausgabe verwenden.

-------------------------------------------------------------------

4       Bekannte Probleme

        Auf einigen Rechnern dauert der Bootvorgang sehr lange.
        
        Karte wird nicht erkannt:
        Abhilfe: Versuchen Sie die Grafikkarte in einem anderen 
                 PCI-Slot zu betreiben. Manche Rechner haben 1-2 
                 PCI-Slots, die nicht den PCI-Spezifikationen 
                 entsprechen.
        
        Mehrschirmbetrieb:

        OpenGL Fenster werden nur bis zu einer Breite von 2047
        Pixeln gezeichnet.

        Bei zeitlich sich ueberschneidendem Aufruf einer
        Direct-Draw- u. einer OpenGL-Anwendung schaltet OpenGL in
        Software und schaltet auch nach Beenden beider
        Applikationen nicht mehr nach Hardware-OpenGL zurueck.
        Abhilfe: Aufloesung wechseln

        Bei Benutzung unterschiedlicher Aufloesungen wird OpenGL in 
        Software laufen. Dies ist eine Einschraenkung aller 
        Windows NT Versionen.

-------------------------------------------------------------------

5       History / Release Notes

        5.30.05.235 BETA
        ----------------
        Es wird nur Einschirmbetrieb unterstuetzt
        Volle DMA-Unterstuetzung
        Einbindung der ELSA WinmanSuite

        5.30.00.241
        -----------
        Bugfix fuer Quake2 (Texturfehler)
        Bugfix fuer MicroStation (MSBench Anzeigefehler)
        Bugfix fuer Lightwave3D (Flickern im Wireframe-Modus)
        GLoria Einstellungen "Default" entspricht den WHQL
        Anforderungen
        GLoria Einstellungen lassen standardmaessig die Einstellung
        jeder verfuegbaren Aufloesung zu
        OpenGL Treiber Version 2.01.13.048
        Bugfix fuer Probleme mit Polygon Offset
        Bugfix GLoria Einstellungen: fehlende
        Einstellungsmoeglichkeiten fuer Nicht-Administratoren

        5.32.00.294
        -----------
        Unterstuetzung von 3DStudio MAX 2.0 durch speziellen
        Treiber (MAXtreme)
        Unterstuetzung von Powerdraft fuer AutoCAD 14 implementiert

        5.34.00.324
        -----------
        MAXtreme Treiber                 1.00.04
        OpenGL Treiber                   2.01.13.084
        ELSA Settings (WinMan)           4.02.10
        Gloria Settings                  2.15.03
        DeskTools                        3.01.01
        DirectX Einstellungen            1.05.02

        Die GLoria Einstellungen wurden um die Eintraege fuer
        SoftImage gekuerzt, da die GLoria Synergy keine Overlay
        Planes unterstuetzt. Die Applikation MayaNT ist aus
        demselben Grund nicht aufgefuehrt.

        5.35.00.360
        -----------
        Setup                            2.2.6
        OpenGL Treiber Version           2.01.14.118
        Desktools                        3.1.06
        ELSA Einstellungen (WinMan)      4.04.12
        ELSAInfo Version                 2.01.03
        
        5.36.00.382
        -----------
        Setup                            2.5
        OpenGL Treiber Version           2.01.14.128
        Applikations Einstellungen       2.16.06
        (frueher GLoria Einstellungen)
        Desktools                        3.02.01.02
        ELSA Hotkeys                     3.02.00
        ELSA Info Version                3.00.02
        ELSA Einstellungen (WinMan)      4.06.18
        Video I/O                        1.04.13
        WinmanSuite                      1.06.02

        5.36.00.418 BETA
        ----------------
        Bugfix fuer 3DStudio Max 2.5
        Setup                            3.1
        OpenGL driver                    2.01.14.134
        Applikations Einstellungen       3.00.03
        Desktools                        3.02.02
        ELSA Hotkeys                     3.02.01
        ELSA Info Version                3.00.03
        ELSA Settings (WINman)           4.10.02
        VideoIO                          1.04.13
        WinmanSuite                      1.06.04
Download Driver Pack

How To Update Drivers Manually

After your driver has been downloaded, follow these simple steps to install it.

  • Expand the archive file (if the download file is in zip or rar format).

  • If the expanded file has an .exe extension, double click it and follow the installation instructions.

  • Otherwise, open Device Manager by right-clicking the Start menu and selecting Device Manager.

  • Find the device and model you want to update in the device list.

  • Double-click on it to open the Properties dialog box.

  • From the Properties dialog box, select the Driver tab.

  • Click the Update Driver button, then follow the instructions.

Very important: You must reboot your system to ensure that any driver updates have taken effect.

For more help, visit our Driver Support section for step-by-step videos on how to install drivers for every file type.

server: web5, load: 0.57